Leben bis Männer

Schauspiel von Thomas Brussig
Regie: Timo Effler // Es spielt: Markus Maier

Da kommt einer ins Reden, der immer am Rand stand im wörtlichen und übertragenen Sinne. Er ist Fußballtrainer einer Provinzmannschaft in der Magdeburger Börde. Er redet, scheint es, über Fußball, doch je länger er es tut, desto deutlicher wird, dass das die Geschichte seines Lebens ist, mit all den Höhen und Tiefen. Der obsessive Monolog, der zunächst nur wie die komische, aber kenntnisreiche Tirade eines vom Fußball beseelten Menschen anmutet, wird zur Abwehrschlacht eines Lebens. Thomas Brussig (Helden wie wir, Am kürzeren Ende der Sonnenallee) hat mit seinem grantigen Trainer eine großartige Figur erfunden: Er liefert verblüffende Fundstücke aus der fortwirkenden Vergangenheit, über das Ziehen und Trainieren junger Menschen wie über elementare Zusammenhänge von Fußball, Politik und Frauen – und er zeigt, dass auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung längst noch nicht alles zusammengewachsen ist, was zusammengehört.

weitere Informationen folgen